• Gutes schenken - Gutes tun
  • Gutes schenken - Gutes tun

Chari-Christmas: Die Idee

Das „Hospiz zwischen Elbe und Weser Bremervörde“ ermöglicht schwerkranken Menschen, ihre letzten Wochen und Stunden gut umsorgt und in Würde zu erleben. Neben großzügigen Spendern haben seit Gründung der Einrichtung im Frühjahr 2014 Benefiz-Aktionen zur Finanzierung beigetragen. Schon in den Jahren 2018 und 2019 kam der Erlös aus dem Verkauf von Christbaumkugeln dem Hospiz zugute. Die Käufer erwerben nicht nur hochwertige Geschenke für Mitarbeiter oder Mitglieder ihrer Gemeinde, Einrichtung oder Firma, sondern tun dabei noch etwas Gutes.

Es geht darum, Menschen würdevolle letzte Lebenstage zu ermöglichen.

„Chari Christmas“ ist die konsequente Fortsetzung dieses Projekts. Wir verkaufen Christbaumkugeln, Glasengel, Platzmatten und Dankeskarten, mit denen etwa Kirchengemeinden, Sportvereine, soziale Einrichtungen und Unternehmen ihren Mitarbeitern und Mitgliedern eine Freude machen können. Die frühzeitige Bestellmöglichkeit führt zu Planungssicherheit. Wer mag, kann als Einrichtung die Produkte erwerben und gegen einen gewissen Benefit für die eigene Organisation weiterverkaufen. Großer Gewinner sind auf jeden Fall die Gäste des Hospiz zwischen Elbe und Weser Bremervörde, deren Versorgung am Lebensende gesichert ist.

Gutes tun an Weihnachten – das geht einfach gut zusammen!

Prominente Unterstützung

In diesem Jahr konnten zwei zwei prominente Unterstützer für Chari-Christmas gewinnen: Die bundesweit bekannten Stars Ina Müller und Udo Lindenberg. Beide sagten begeistert zu, weil sie von der Grundidee und dem Zweck des Projekts überzeugt sind.

  • Udo Lindenberg entwarf für Chari-Christmas eine seiner unnachahmlichen Zeichnungen mit dem Schriftzug „Lucky X-Mas“
  • Ina Müller gestaltete für Ihre Kugel den „Engelpiez mit Anfassen“ - und kreierte auch in Corona-Zeiten ein Symbol himmlischer Berührung